top of page

Biberachs Kampfgeist Brennt: Vorfreude auf das Duell im Allgäu gegen FV Rot-Weiß Weiler

 


 

Diesen Samstag nimmt der FV Biberach Kurs auf das Allgäu, um in einem entscheidenden Duell gegen den FV Rot-Weiß Weiler anzutreten. Mit dem Rückenwind eines 3:2-Sieges im Hinspiel und dem jüngsten Triumph im WFV Pokal gegen denselben Gegner, steht das Team von Biberach selbstbewusst auf dem Platz.


Angespornt durch das Spiel gegen Calcio, ist die Mannschaft entschlossen, Weiler erneut eine Niederlage zu bescheren. "Wir haben ein klares Ziel: den Verbleib in der Verbandsliga sichern. Mit dieser Prämisse gehen wir ins Spiel", so Biberachs taktisches Mastermind, Trainer Bernd Maier. Trotz der spezifischen Herausforderungen, die Weiler präsentiert, plant Maier keine großen Änderungen im Spielplan.


Allerdings könnten personelle Engpässe Biberachs Strategie beeinflussen. Der Einsatz des Teamkapitäns ist ungewiss, da berufliche Verpflichtungen ihm möglicherweise im Weg stehen. Zudem muss das Team auf Zvonimir Borac verzichten, der sich noch von einer Verletzung erholt, und auf Yannick Maurer, der eine vierwöchige Sperre verbüßt.


Ein Silberstreif am Horizont ist jedoch Kai Luibrand, der nach einer überstandenen Grippe wieder zum Team stößt.


Trotz dieser Herausforderungen bleibt der Blick des FV Biberach fest auf das Ziel gerichtet: den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Das Team rund um Bernd Maier lässt sich von den personellen Sorgen nicht unterkriegen und ist entschlossen, gegen Weiler die Oberhand zu gewinnen.

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page