an Tagen wie diesen…




…da kannst Du fighten wie Du willst, da kannst Du rennen wie Du willst und da kannst Du schießen wie Du willst, Du wirst trotzdem kein Tor erzielen. So oder so ähnlich lässt sich das Freitagabendspiel des FV Biberach beschreiben. Die Allgäuer haben den Oberschwaben ordentlich in die Suppe gespuckt.


Schnell war zu erkennen, dass es heute ein Kampfspiel werden wird, und während des ganzen Spiels gab es auf beiden Seiten viele Nicklichkeiten und Fouls. Schon nach 5 Minuten musste Alexander Beck sein ganzes Können unter Beweis stellen, um den Führungstreffer der Gäste zu verhindern. Ein Wangener Stürmer tauchte allein im Biberacher Strafraum auf scheiterte dann aber am Biberacher Goalie. In Minute 6 war es dann aber so weit.Nach einem Ballverlust im Mittelfeld überrumpelten die Wangener Angreifer die aufgerückte Biberacher Abwehr mit einem schnellen Vorstoß und ließen Torhüter Beck diesmal keine Chance –0:1 durch David Stojak.


In der Folge bemühte sich der FVB redlich und versuchte den Ausgleich zu erzielen, aber das passende Rezept hatte kein Biberacher Spieler, um die massive Wangener Abwehr zu knacken. Die wenigen Chancen, die Biberach hatte, entstanden mehr aus dem Zufall heraus, als dass sie erspielt waren. Und der Schlussmann der Allgäuer entschärfte an diesem Abend auch den Rest der auf sein Gehäuse kam.


Den ersten gefährlichen Angriff setzten nach der Pause die Biberacher. Die gute Hereingabe konnte allerdings kein FVB-Angreifer verwerten. In der 49. Minute gab es dann ein déjàvu für den FVB. Wieder der Ballverlust im Mittelfeld. Wieder ein schnell vorgetragener Angriff der Wangener und wieder war der Torschütze David Stojak – 0:2 für Wangen. Die Allgäuer beschränkten sich nun völlig auf Ergebnisverwaltung und lauerten auf Kontermöglichkeiten. Biberach hatte noch einige gute Gelegenheiten und in der Nachspielzeit auch noch einen Foulelfmeter – aber wie bereits erwähnt – an Tagen wie diesen, da verschießt Du auch noch einen Elfmeter.


Direkt nach dem Elfmeter erfolgte der Abpfiff durch SchiedsrichterManuel Bergmann.


Man kann der Mannschaft beim heutigen Spiel keineswegs den Willen absprechen und auch nicht das Bemühen bis zum Abpfiff. Allerdings fand sie nie das richtige Mittel gegen Wangen und die Allgäuer waren heute einfach bissiger. Bestimmt wird der FVB bald wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, denn Charakter hat diese Mannschaft. Und dann werden die Zuschauer wieder das Lied anstimmen … an Tagen wie diesen … dann mit dem besseren Ausgang für den FVB.




60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen